Die Kunst des „Flirtens“ und Generierens von Einnahmen für Hotels

Es steht außer Frage, dass die Entwicklungen seit Jahresbeginn eindeutig einen tiefgreifenden Einfluss auf Hotels und Resorts haben. Da die Bedenken hinsichtlich COVID-19 allmählich nachlassen, haben die CDC und viele Bundesstaaten die Beschränkungen gelockert, und die Gäste kehren in Rekordzahlen zurück.

Die Hotel- und Resortbranche ist erneut gezwungen, sich umzuorientieren, um die Rückkehr der Gäste zu berücksichtigen, und sucht nach Wegen, die Gästezufriedenheit zu verbessern und gleichzeitig Wege zu finden, um zusätzliche Einnahmen zu erzielen.

Zunächst einmal sehen die Zahlen ermutigend aus. Laut vielen Berichten hat die globale Hotellerie seit Anfang des Jahres einen Nettozuwachs an Buchungen von bis zu 60 % verzeichnet. Ausgehend von einer düsteren Auslastung von 13 % im April 2020 sind viele Hotels heute zu mehr als 60 % ausgelastet, wobei einige in wichtigen Urlaubsmärkten sogar eine Auslastung von 80 % erreichen.

Der größte Teil dieses Wachstums stammt von Freizeitreisenden und inländischen Freizeitreisenden, wobei sich die Geschäftsreisende in diesem Jahr und wahrscheinlich in den kommenden Jahren viel langsamer erholen werden.

Darüber hinaus sind neue Herausforderungen hinzugekommen, darunter Personalmangel, Gästeerwartungen aufgrund hoher Zimmerpreise und die zunehmende Nachfrage nach Personalisierung. Für Immobilien ist die Maximierung der Einnahmen wichtiger denn je, da sie sich von zwei schwierigen Jahren erholen.

Für Hoteliers erhöht dies den Druck, sich diesen Chancen und Herausforderungen zu stellen, um ihr Geschäft in diesem Jahr und für die kommenden Jahre zu sichern. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Sie angesichts der aktuellen Situation der Branche berücksichtigen sollten.

„Flirten“ vor der Ankunft der Gäste funktioniert

Gäste sind nie mehr auf ihre Reisepläne gespannt, als wenn sie sich an ihren Computer setzen, um ihre Reise zu buchen. Und aktuelle Daten zeigen, dass die Direktbuchungen im Vergleich zum Niveau vor COVID-19 auf 67 % gestiegen sind (und steigend).

Für Hotels haben sie ein gefangenes Publikum, das offen dafür ist, das Beste aus einer bevorstehenden Reise zu machen, und den Wunsch hat, sie zu ihrer Zufriedenheit zu personalisieren. Hier kann das Hotel endlich Personalisierung ermöglichen und ein hohes Maß an Gästezufriedenheit sicherstellen, während es gleichzeitig über den Zimmerpreis hinaus umsatzgenerierende Möglichkeiten schafft.

Und das beginnt heute mehr denn je bereits bei der Buchung, nicht erst bei der Ankunft der Gäste im Objekt. Daher sollte es Priorität haben, mit ihnen zu flirten und Möglichkeiten zu bieten, ihnen Annehmlichkeiten vorzustellen und ihre Vorfreude bei der Buchung zu steigern.

Hier spielt die Technologie eine noch größere Rolle. Und es ist viel mehr als mobiles Einchecken und kontaktloses Bezahlen, wie diese erwartet werden. Den Gästen zu ermöglichen, ihr Erlebnis zu personalisieren und die gewünschten Annehmlichkeiten bei der Ankunft zu buchen, sollte jetzt vor der Ankunft und über eine angepasste Software erfolgen, die dies jetzt ermöglicht. Ob Cabana- oder Spa-Behandlung, Automiete oder Wassersport: Gäste können jetzt einfach und effizient die Annehmlichkeiten ihrer Wahl direkt bei der Buchung reservieren.

Maßgeschneiderte Software von Unternehmen wie RealTime Reservation gewinnt an Akzeptanz und war für viele Hotels und Resorts ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt.

Dies ermöglicht die Bereitstellung des personalisierten Gästeerlebnisses, von dem die Branche seit Jahren spricht. Und was noch wichtiger ist, die Individualisierung, indem es dem Hotel und Resort ermöglicht wird, aus einer beträchtlichen Anzahl von Modulen auszuwählen, unterstützt die Personalisierung, da es den Gästen eine einfache Möglichkeit bietet, Annehmlichkeiten zu arrangieren, die speziell von diesem Hotel oder Resort angeboten werden.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Personalisierung und die Möglichkeit, Interaktionen und Vorlieben der Gäste zu verfolgen, führt zu erhöhter Kundenzufriedenheit und -loyalität. Für Hoteliers führt dies zu zusätzlichen Einnahmen, während gleichzeitig der aktuelle Personalmangel nahtlos angegangen wird. Wenn Hotels diesen Service jetzt nicht anbieten – und fördern – müssen sie es tun.

Das Erlebnis vor Ort muss außergewöhnlich sein

Dies war schon immer von entscheidender Bedeutung, aber umso mehr, als die Zimmerpreise und die Erwartungen der Gäste gestiegen sind. Sie zahlen mehr, also ist es natürlich, dass sie mehr erwarten. Denken Sie daran, dass Flirten nur funktioniert, wenn Sie eine Erfahrung Ihres Lebens machen, und es gibt mehr Möglichkeiten als je zuvor, ein positives Gasterlebnis zu gewährleisten und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Geben Sie den Mitarbeitern zunächst die Tools an die Hand, mit denen sie das Gästeerlebnis verbessern können. Dinge wie digitale, kontaktlose Technologie und Chat-basierte Kommunikation mit Gästen wurden alle beschleunigt und sollten weiter voranschreiten und dazu beitragen, das Gästeerlebnis zu verbessern.

Aber heute ist mehr erforderlich, und die erfolgreichsten Hotels und Resorts schaffen ihre eigenen Erfahrungen und sehen erhebliche Vorteile. Jeder Hotelier muss seine Kunden auf der Grundlage von Interaktionen verstehen und Programme entwickeln, die auf diese Einzelpersonen und Familien zugeschnitten sind.

Ein aufkommender technologischer Trend, der in eher zwanglosen Hotels zu beobachten ist, ist der Einsatz von Robotern, und es wird erwartet, dass auch High-End-Resorts und Hotels Roboter einsetzen. Roboter liefern Lebensmittel aus oder wenden sogar Burger an, um die Effizienz zu steigern und Personalengpässen entgegenzuwirken.

Realistisch gesehen werden viele dieser Roboter wahrscheinlich im Back-End-Betrieb eingesetzt, bevor die Nutzung vor dem Haus zunimmt. Es gibt noch andere Innovationen, die an dieser Front berücksichtigt werden sollten.

Neue Einnahmequellen entstehen

Die oben erwähnte Softwaretechnologie bietet sicherlich umsatzgenerierende Möglichkeiten in Echtzeit, wie von den Hotels und Resorts berichtet wird, die eine Partnerschaft mit RealTime Reservation eingegangen sind. Darüber hinaus überdenken einzelne Hotels ihre bestehenden Räumlichkeiten und schaffen Kundenerlebnisse vor Ort, die Einnahmen generieren.

Viele haben großformatige Konferenzräume nachgerüstet, um kostenpflichtige Annehmlichkeiten anzubieten. Einige Beispiele sind die Einrichtung einer Spielhalle für Kinder und Familien, eine virtuelle Driving Range für Golfbegeisterte und Fitnesskurse. Dies ist nur die Spitze des Eisbergs, da es unzählige dieser Erlebnisse gibt, die für Gäste individuell angepasst werden können. Wenn Sie Ihre Gäste – und ihre Vorlieben und Bedürfnisse – kennen, können Hotels die richtige Art von umsatzgenerierendem Erlebnis schaffen.

Weitere Beispiele sind das Anbieten von Fahrrad- und Rollerverleih oder die Lieferung von Getränken und Speisen direkt auf den Golfplatz. Die Möglichkeiten sind endlos und dies ist ein wichtiger Punkt, den viele Hotels und Resorts allein in den letzten Monaten ergriffen haben.

Zusammenfassend hat sich das Blatt gewendet und Urlauber kehren in Rekordzahlen zurück. Hotels und Resorts müssen darauf vorbereitet sein, sie nicht nur wieder willkommen zu heißen, sondern ihnen auch ein personalisiertes und nachhaltiges Erlebnis zu bieten. Jetzt nach zwei Jahren mit düsteren Ergebnissen in Technologie zu investieren, mag kontraintuitiv erscheinen, aber die finanziellen Vorteile und das verbesserte Gästeerlebnis werden erheblich sein.

Leave a Comment